Koordination der psychosozialen Versorgung

Die Psychiatriekoordination hat die Aufgabe, mit den Akteuren der psychosozialen Versorgung eine bedarfsgerechte Infrastruktur im Sinne eines inklusiven Gemeinwesens im Kreis zu entwickeln. Die Koordinationsarbeit besteht aus:

  • Kooperation und Vernetzung der örtlichen und regionalen Akteure
  • Sicherstellen des Informations-Transfers zwischen Akteuren der psychosozialen Versorgung, Gremien und Projekten
  • Konzeptentwicklung und -anpassung
  • Qualitätssicherung durch Koordination und Qualifikation
  • Fachliche Reflexion / Evaluation
  • Erstellen von Berichten und Auswertungen zur Situation psychisch erkrankter Menschen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Broschüren, Berichterstattung und Veranstaltungen)

Der Gemeindepsychiatrische Verbund des Kreises Groß-Gerau besteht seit 2007 und ist ein Zusammenschluss von Leistungserbringern in der rehabilitativen und psychosozialen Versorgung psychisch kranker Menschen im Kreis Groß-Gerau sowie von Nutzer/innen (Psychiatrieerfahrenen und Angehöriger) und des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen (LWV).

Bündnis gegen Depression

Das Bündnis gegen Depression klärt über Depression auf und sucht die Versorgungssituation für depressiv erkrankte Menschen zu verbessern. Der Kreis unterstützt das Netzwerk. Weitere Informationen dazu finden Sie in der rechten Spalte.

Schaubild Gemeindepsychiatrischer Verbund

Schaubild der Vernetzungsstruktur des Gemeindepsychiatrischen Verbundes
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Kontakt

Sprechzeiten nach Vereinbarung


Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de