Nachrichten_Einzelansicht

Information der Kreisjugendförderung für Eltern und Pädagogen:

„Smartphone, mein Kind und ich“

Foto: Fotolia Leszek Czerwonka

KREIS GROSS-GERAU – Die Nutzung des Internets über mobile Geräte spielt bei Heranwachsenden eine immer größere Rolle – und fängt auch früher an. Mobile Medien wie Smartphones können vor allem Kinder und Jugendliche stark in ihrem Verhalten beeinflussen und stellen eine Herausforderung für Eltern und andere Erwachsene in ihrer Erziehungsverantwortung dar.

Um hier zu unterstützen führt die Kreisjugendförderung/das Jugendbildungswerk des Kreises Groß-Gerau in Abstimmung mit der Erziehungsberatungsstelle Groß-Gerau die Veranstaltung „Smartphone, mein Kind und ich“ am 26. April 2017 von 17.30 bis 20 Uhr im Landratsamt Groß-Gerau (Georg Büchner Saal) durch. Ab welchem Alter ergibt ein Smartphone Sinn? Welchen Stress kann die Nutzung von WhatsApp auslösen? Welche technischen Einstellungen können hilfreich sein? Diese und ähnliche Fragen wird die Pädagogin Lena Pauwels (Digitale Helden Frankfurt)  in ihrem Vortrag aufgreifen. 

Für den anschließenden Austausch zur Medienerziehung im Alltag, zu Vereinbarungen von Regeln und zum Umgang mit Konflikten rund um die Mediennutzung steht Ralf Schulmeyer, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Kreises Groß-Gerau zur Verfügung.

Die Veranstaltung richtet sich an Eltern sowie Interessierte zum Beispiel aus der Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Beratungsstellen und Schulen.

Anmeldeschluss ist am 3. April 2017, die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen gibt es bei Kreisjugendförderung/Jugendbildungswerk, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau, Telefon 06152-989451 (Herr Schlimme) und 06152 989-449 (Frau Polster), E-Mail jbw@kreisgg.de.