Sterbebegleitung und Hospizgruppen

Es ist das erklärte Ziel von Hospiz– und Palliativgruppen, dass alte und kranke Menschen mit ihren Wünschen, Ängsten und Bedürfnissen in einer schweren Lebenssituation nicht alleine gelassen werden. Hospiz– und Palliativgruppen bieten Beratung an und tragen dafür Sorge, dass eine gezielte ganzheitliche Versorgung im Sinne von „Palliative-Care“ stattfindet, um das Leben und Sterben erträglicher zu machen.

Hospiz– und Palliativarbeit findet statt in ambulanten Hospizgruppen, stationären Hospizen, Palliativnetzwerken und Palliativstationen. Ambulante Hospizgruppen bieten ihre Dienste ehrenamtlich an und sind daher für die Betroffenen kostenfrei. Bei den ambulanten Hospizvereinen erhalten Sie auch Informationen über stationäre Hospiz-und Palliativangebote in Ihrer Nähe.

4. Hospiz- und Palliativtag im Kreis Groß-Gerau

Das Netzwerk lädt am 10. Mai 2017 zum 4. Hospiz- und Palliativtag im Kreis ein. Das Thema ist dieses Jahr Zärtlichkeit und Erotik am Lebensende. Referieren und moderieren wird der vermutlich renommierteste Forscher zu dem Thema, Stefan Zettl aus Heidelberg (http://www.stefan-zettl.de/) Der Eintritt ist wie immer frei.

Flyer Hospiztag 2017

Kontakt in der Kreisverwaltung

Cornel Ahlers
Wilhelm-Seipp-Straße 4
64521 Groß-Gerau
Zimmer 316

06152 989-815
Fax: 06152 989-280

c.ahlers@kreisgg.de

Kontakt zu Hospizgruppen: siehe Flyer

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de