Jahrbuch Kreis Groß-Gerau

Jahrbuch 2017
Jahrbuch 2017
Die ersten Exemplare des neuen Kreis-Jahrbuchs präsentierten die Mitglieder der Redaktion und Landrat Thomas Will. Von links: Jürgen Volkmann, Hartmut Blaum, Edgar Lutz, Thomas Will, Walter Keber und Prof. Dr. Ernst Erich Metzner. Auf dem Bild fehlt Jochen Melchior, der das Projekt von Seiten des Kreises betreut.
Foto: Kreisverwaltung

„Das Jahrbuch des Kreises Groß-Gerau wird immer mehr zum Begriff. Es wird stärker nachgefragt und es werden ständig mehr Anfragen von potenziellen Autoren an die Redaktion herangetragen.“ Das sagte Redaktionsmitglied und Journalist Walter Keber während der Gesprächsrunde im Büro von Landrat Thomas Will, als „GG 2017“ druckfrisch präsentiert wurde. Mit dabei die weiteren Redakteure:  der Groß-Gerauer Museumsleiter Jürgen Volkmann, der Kelsterbacher Stadtarchivar Hartmut Blaum, der Pädagoge Edgar Lutz sowie der Germanist und Historiker Professor Dr. Ernst Erich Metzner. 

Zum dritten Mal gibt der Kreis ein Jahrbuch heraus. Auf seinen 120 Seiten spiegelt sich die Vielfalt des Landkreises wider, sagte der Landrat, der auch gleich eine schöne Anregung lieferte: „Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Chronik zusätzlich als Hörbuch veröffentlich wird. Zum Beispiel mit Walter Renneisen als Sprecher.“ Dann aber natürlich auch mit dem Landrat, wie die fünf Herren flugs einwarfen.

Im aktuellen Jahrbuch des Kreises finden sich neben der Jahreschronik zahlreiche Beiträge, die die Vielfalt der Region, die interessante und spannende Historie sowie Ereignisse des vergangenen Jahres widerspiegeln. So beschreibt Ingrid Rotter die Entwicklung Nauheims zur Musikgemeinde. Franziska Knaack befasst sich mit „Fünf Jahre Radverkehrsförderung im Kreis Groß-Gerau“. Hans Joachim Brugger beschäftigt sich mit dem Lutherweg 1521 im Kreis Groß-Gerau. Edgar Lutz und Professor Metzner schreiben über die Festungsstadt Gustavsburg. Weitere Texte behandeln die Zeppelinlandung auf dem Rhein, Opel, die Kultur(förder)preise des Kreises oder auch die merowingerzeitliche Besiedlung in Groß-Gerau-Wallerstädten. Nachrufe sind Peter Härtling und Georg Sturmowski gewidmet.

Das Jahrbuch „GG 2017“ erscheint in einer Auflage von 750 Stück. Es ist ab sofort zum Preis von 15 Euro erhältlich an der Infothek im Landratsamt Groß-Gerau, in der Stadtverwaltung Riedstadt sowie in mehreren Buchhandlungen im Kreis.

Bestellungen sind ebenfalls möglich: Kreisverwaltung Groß-Gerau, Kulturbüro, Telefon 06152 989557, kulturbuero@kreisgg.de.

Verkaufsstellen

Kontakt

Jochen Melchior 
Leitung Kultur, Sport und Ehrenamt
Zimmer 251
06152 989-444

Timo  Jährling
Zimmer 250   
06152 989-557

Fax 06152 989-675
kulturbuero@kreisgg.de

Der Kreisausschuss des Kreises Groß-Gerau
Wilhelm-Seipp-Str. 4
64521 Groß-Gerau

06152 989-0
Fax: 06152 989-133
info@kreisgg.de